Frausein in Balance – Weiblichkeit leben

Infos: Bildungswerk für ganzheitliche Therapien

Kölnerstr.40

58285 Gevelsberg

Tel 02332 / 149269

 

www.bgt-weiterbildung.de/weiblichkeitspaedagogik

 

 

Infos auch zu

Entspannungspädagogik, Yogatrainer/in, Bewegungspädagogik, Konfliktberater/in

www.bgt-weiterbildung.de

 

Weiblichkeitspädagogin - Fachreferentin für ganzheitliche Frauengesundheit.

 

 

Seit 14 Jahren werden am Bildungswerk für ganzheitliche Therapien erfolgreich  Weiblichkeitspädagoginnen ausgebildet und neue zeitgemäße weibliche Wege beschritten, beruflich wie persönlich.

 

Noch nie gab es für Frauen so viele Wahlmöglichkeiten Lebensformen und Lebensziele zu wählen.

Aber ist es allen Frauen möglich diese Freiheit auch auszukosten? Ein erfülltes weibliches Leben zu führen, in möglichster Balance für physische und psychische Gesundheit?

 

Obwohl viele Frauen intuitiv und verstandesmäßig wissen, welche Lebensführung gesund ist und welche schadet, hervorragend für andere sorgen können, so rutschen sie selbst immer wieder in ungesunde Muster.

Frauen glauben oft alles schaffen zu müssen, der Preis dafür ist oft die eigene Gesundheit und eine große Diskrepanz zwischen Fremdfürsorge und Eigenfürsorge.

 

Insbesondere in den letzten Jahrzehnten stiegen die Anforderungen an Frauen,

sich häufig neben ihrer Familienarbeit mit kleinen Kindern in der Berufswelt zu positionieren und zu etablieren.

Neue Rollen in Gesellschaft und Partnerschaft und die bis an die Kraftgrenzen gehende Doppelbelastung haben das Frausein gravierend verändert, sowohl in psychischer, physischer aber auch sozialer Hinsicht.

 

Als Frauen bewegen wir uns heute in vielfältigen Rollen, die eigene Weiblichkeit, aber auch weibliche Bedürfnisse sind dabei häufig auf der Strecke geblieben.

 

Immer deutlicher ist das starke Bedürfnis vieler Frauen zu spüren, die eigene Weiblichkeit wieder zu entdecken, alle Facetten des Frauseins  leben zu können und damit wieder weiblicher, ursprünglicher und  auch wieder gesünder zu werden!

 

Die Freiheit anzunehmen ja oder nein  sagen zu können – weg vom Tun zum Sein!

Oft braucht es Mut und Risikobereitschaft für Entwicklung, häufig auch Klugheit und Vernunft um abzuwägen, was gesund und möglich  ist. Und auch bewusste Wahrnehmung um die eigene Kraft einzuschätzen und Zeitpunkte klug zu wählen. Die Solidarität im Erkennen weiblicher Ängste kann die einzelne Frau in der Ausbildungsgruppe auch stärken“

Mit Selbstliebe zum erfüllten Frausein !

 

Frausein in der Berufswelt ist ein weiteres Thema der Ausbildung. Anforderungen an Frauen realistisch einzuschätzen, eigene Talente auszuleben, sich selbst besser zu verkaufen, weibliche Stolperfallen aber auch Stärken und Ressourcen kennenzulernen.

 

Wichtiger Bestandteil der Ausbildung sind aber auch immer Körperwege!

Die Teilnehmerinnen  erleben kraftvolle und sanft-sinnliche  Bewegungs- und Tanzsequenzen um sich wieder mit der eigenen Weiblichkeit im seelisch–körperlichen Erleben zu verbinden.

Rituale lassen weibliche  Spiritualität neu entdecken und fördern die Rückkehr zu weiblichen Kraftquellen.

 

Ausbildungsziel ist eine beratende oder Referentinnentätigkeit zum Thema ganzheitliche Frauengesundheit in Form von Seminaren, Projekten oder Beratungen, entweder eigenständig oder integriert in den bestehenden Beruf.

Die Ausbildung  richtet sich an Frauen aus pädagogischen, medizinischen und sozialen Berufen, an Frauen in Führungspositionen, an Frauen in Selbstständigkeit, an Frauen, die mit weiblicher Klientel arbeiten und Frauen, die nach neuen Lebens- und Berufsperspektiven suchen.

 

Und darüber hinaus ist ganzheitliche Weiblichkeitspädagogik eine unglaublich intensive Erfahrung für Frauen in unterschiedlichsten Lebensphasen oder in Umbruchsituationen all die Facetten ihrer Weiblichkeit neu zu entdecken !

 

Start der 6-monatigen Ausbildung , die eine Kombination von Fernstudium und Präsenzwochenenden ist und daher von Teilnehmerinnen aus allen Bundesländern und den umliegenden deutschsprachigen Nachbarländern besucht wird, ist der 2. Juni 2018 im Tagungszentrum Fritz am Brunnen, Schwelm/NRW