Inspirationen zu Rhabarber

 

 

 

Die meisten von uns denken, Rhabarber ist ein Obst. Hauptsächlich kennen wir es als Nachtisch, Kuchen oder in sonstiger, süßer Form. Tatsächlich ist es aber ein Gemüse, das sich auch hervorragend für viele, weitere Gerichte eignet. Es ist sehr gesund, enthält gerade mal 13lcal / 100g und ist ab Ende März wieder frisch erhältlich.

 

Haben Sie raffinierte Ideen, Anregungen, leckere Inspirationen, wie Sie Rhabarber am liebsten zubereiten?

 

Wir freuen uns auf Ihre Inspirationen zu Rhabarber.

 


Eine Inspiration für den beginnenden Frühling ist für mich Cava mit Rhabarber-Vanille-Sirup.
Rezept: 300 gr. Rhabarber, 100 gr. Zucker, 1/2 Vanilleschote und 750 ml Cava.

Rhabarber waschen grob zerkleinern. Mit Zucker, ausgeschabtem Vanillemark und -schote und 300 ml Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb geben. Aufgefangene Flüssigkeit (ca. 400 ml) um die Hälfte einkochen, abkühlen lassen. Je nach Geschmack 1-2 El Sirup ins Glas geben und mit kaltem Cava aufgießen.

Prost! Isabelle W.

 

 

1,5 kg Rhabarber,1kg Zucker,abgeriebene Schale von 2 Zitronen,25g Mandeln abgezogen fein gehackt;
Rhabarber in Stücke schneiden, mit Zucker unter ständigem Rühren 30 min bei schwacher Hitze kochen. Zitronenschale und gehackte Mandeln zufügen und kochen bis die Flüssigkeit geliert, in vorgewärmte Gläser füllen und luftdicht verschliessen. Johanna R.

Meine Inspiration zum Thema Rhaharber ist eine Abwandlung vom klassischen Tiramisu: ca. 5-8 Stangen Rhabarber (je nach Dicke) gewaschen und klein geschnitten mit 1 Vanillestange und ca 1 Tasse Wasser aufkochen. Dabei 4 -5 EL Zucker oder Stevia dazugeben und zu Brei werden lassen. Alles abkühlen lassen. Dann 1 Paket Mascarpone und 250 g Naturjoghurt mit etwas Zitrone  und weiterem Zucker (je nach Geschmack die Menge ausprobieren) mischen. Dann in ein Dessertglas schichtweise erst Creme einfüllen, Rhabarber drauf geben, mit beliebig gut kleingehakten Lieblingskeksen (besonders gut trockene Haferkekse) in der dritten Schicht versehen und je nach Hunger, vorhandener Restmenge oder Optik weitere Schichten auffüllen. Alles gut kalt stellen und als Dessert oder zum Kaffee genießen. Nicola K.

 

Am liebsten esse ich den Rhabarber als Kompott in Kombination mit Vanillepudding.  Dazu putze ich die Rhabarber Stangen, schneide diese in kleine Stücke und koche sie mit Gelierzucker,  damit der Kompott nicht zu flüssig wird.  Parallel dazu koche ich Vanillepudding. Nach einer gewissen Zeit der Abkühlung schichte ich Pudding und Kompott in Gläser. So isst auch das Auge mit.  Dieser Nachtisch kommt auch bei Gästen gut an. Siegrid W.